..Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael last.fm..Michael WeBlog

RUBRIK ::: DSL

GUESTBOOK..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

..INHALT.. ..NEWS.. ..FACEBOOK.. ..IMPRESSUM.. seit ©1998 powered by FreeFind

..Susann und Michael direkt schreiben!

UpDate: 11.01.2017

HOME>THEMEN

>DSL

.


DSL & Co.
.

DSL (Digital Subscriber Line) ist eine Technologie, die einen Hochgeschwindigkeits-Internetzugang ("High Speed") über einen gewöhnlichen Telefonanschluss ermöglicht.

Mit einer Übertragungsrate ab 1.024 kBit/s erreicht DSL eine ab 24 fache schnellere Datenübertragung als eine herkömmliche ISDN-Verbindung (64 kBit/s). Dadurch dauert z.B. der Download von einer Musik-Datei (1 Megabyte) mit DSL 11 Sekunden, mit einer einfachen ISDN-Verbindung ca. 2,2 Minuten (mit einer analogen Verbindung ca. 4 Minuten). Die Internetseiten bauen sich auch schneller auf, und Sie kommen in den Genuss von Audio- und Videostreams in hoher Qualität.

T-DSL ist der Markenname des ADSL-Anschlusses der Deutschen Telekom. ADSL ist eine Variante von DSL, bei der unterschiedliche Übertragungsgeschwindigkeiten für die „Downstream“-Datenübertragung (vom Internet zum Nutzer) und der „Upstream“-Datenübertragung (vom Nutzer zum Internet) verwendet  werden. Die Übertragungsrate im Downstream beträgt 1.024 kBit/s und im Upstream 128 kBit/s.

T-DSL der Deutschen Telekom stellt die technische Grundlage dar, um superschnell ins Internet zu gehen. Was Sie zudem benötigen, ist eine DSL-Zugangssoftware, die Sie auf Ihrem PC aufspielen müssen.

Da T-DSL in Deutschland noch nicht flächendeckend (z.B. auf dem Land) verfügbar ist, wird im Rahmen der Bestellung unverbindlich geprüft, ob Sie in einem T-DSL Ausbaugebiet wohnen. Da Arbeiten im Netzwerk der Telekom zur Freischaltung Ihres T-DSL Anschlusses notwendig sind, steht Ihnen T-DSL nicht sofort nach der Bestellung zur Verfügung. Die Freischaltung Ihres T-DSL Anschlusses, insofern Sie im entsprechenden Ausbaugebiet wohnen, kann somit etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Die T-DSL Hardware (T-DSL Modem und Splitter) wird Ihnen automatisch nach der T-DSL Bestellung ausgeliefert und ist im Preis enthalten. Weiterhin benötigen Sie eine interne Netzwerkkarte oder alternativ einen externen USB-Adapter. Diese können Sie ebenso mit Ihrem T-DSL Anschluss und der AOL HIGH SPEED DSL Software (CD-ROM) mitbestellen.

Was heisst eigentlich ISDN?
ISDN ist die Abkürzung für "Integrated Services Digital Network". Damit ist ein digitales Netz gemeint, welches verschiedene Dienste wie Telefon, Fax und Datenübertragung integriert.

Was ist ein Netzwerk?
In einem Netzwerk werden mehrere Endpunkte durch Verbindungen miteinander vernetzt, so dass eine Kommunikation zwischen unterschiedlichen Endpunkten stattfinden kann. Es kann dabei jeweils entschieden werden, ob eine Information gelesen oder gesendet wird. Ein Computernetzwerk ist also eine Möglichkeit, zwei oder mehrere Computer so miteinander zu verbinden, dass die Benutzer miteinander Daten austauschen können. Üblicherweise sind die Verbindungen über Leitungen realisiert, die jeweils die einzelnen Computer verbinden. Die Computer fungieren als so genannte Knoten. Das heisst, an dieser Stelle endet eine Verbindung und beginnt eine andere. Verwandte man bislang Kabel, die teilweise mehrere Hundert Meter verlegt werden mussten, ist der aktuelle Trend, besonders im Privatbereich, die lästigen Kabel durch moderne kabellose Systeme, WLAN, zu ersetzen.

.
Schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen haben! Unsere Antwort ist kostenlos.
.

NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG

.
welt-des-wissens.com ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich!
.
.